• »feine adressen – finest«

Berlins Hut-Palast

Fiona Bennett kreiert formvollendeten Kopfschmuck.


Ob chic elegant, bohème oder auch mal frech – die Hüte von Fiona Bennett sind nicht nur modische Accessoires zu jedem Anlass, sondern tragbare Kunstobjekte. Als Inspiration für die raffinierten Designs dienen die unterschiedlichsten Epochen und Milieus, so zum Beispiel das Berlin der goldenen 20er, die Burleske oder die britische royale Eleganz. Seit 1992 entwirft die britisch-deutsche Haute-Couture-Modistin Fiona Bennett Kopfschmuck ohne Grenzen. Die Kreationen der Berliner Designerin sind längst international bekannt und auch bei Prominenten beliebt.


© Foto: Joachim Gern

Hüte für den Alltag oder die Rennbahn, Fascinators für den Abend, Kopfschmuck für die Hochzeit sowie Hüte für große Shows und Filme, wie beispielsweise »Babylon Berlin«, werden von Fiona Bennett und ihrem Team im Hut-Palast, dem Atelier der ungekrönten Königin des formvollendeten Kopfschmucks, mit Leidenschaft und in tagelanger, feinster Handarbeit gezogen, geformt und genäht.



© Foto: Joachim Gern

Farbenfroh durch den Sommer

Frisch und lässig lockt die aktuelle limitierte Som-mer-kollektion mit farbenfrohen Strohhüten. Sie sind der perfekte Begleiter für die warme Jahreszeit – egal, ob Urlaub, Picknick oder Einkaufsbummel in der Stadt. Die leichten von Fiona Bennett entworfenen Hüte wurden in traditioneller Technik aus Kinkanhe-Gras in einem Dorf der Bolgatanga-Region in Ghana handgeflochten und mit natürlichen Farben gefärbt.



Mehr als Hüte

Der Sinn für das Schöne und der Wille zum Ausdruck in Fiona Bennett lassen sie stets neue Ventile für ihre Kreativität suchen. So fand sie zusammen mit ihrem Partner Hans-Joachim Böhme bei ihrem Nachbarn, dem Wintergarten Varieté, Raum für ihren ersten Interior-Traum, der 2017 eingeweiht wurde.


www.fionabennett.de



Entdecken Sie weitere Beiträge