• Stephanie Salziger

Hamburg Kulinarik


Désirée Hänssler

Kulinarik liegt Désirée Hänssler im Blut bzw. in der Familie! Gepaart mit einer Leidenschaft für Sprache ist sie die perfekte Gastrotesterin

für »feine adressen – finest« Hamburg.




XO Seafood Bar – St. Pauli

Der dritte Laden von Fabio Haebel begeistert mit allerhand Fisch, aber auch Vegetarier und Veganer bekommen hier echte Geschmacksfreuden. Die große Terrasse wird von der Sonne geflutet, während langsam das quirlige St. Pauli erwacht. Wir lassen uns lauwarmes Brot von

Jochen Gaues mit Fassbutter und Algenkaviar schmecken, dazu eine unfassbar geniale rohe Förde Garnele als Carpaccio mit feinen Erbsen, von der ich jede einzelne auf der Zunge zergehen lasse. Abgerundet mit Apfelessig und Verjus ist das ein gelungener Auftakt. Begeistert sind wir von der »Fried Sardine«, die mit Zitrone und einer milden XO Mayo als Sandwich kommt. Chapeau. Der Tomatensalat auf Brotcreme mit hauchdünnem Fenchel, Sellerie und gebackenen Kapern kann sich sehen lassen und glänzt. Den Abend perfekt macht das Dessert – den Espresso verkneifen wir uns. Rhabarber gesellt sich zu Rosé-Granita und der Topfen geht eine Liaison mit Molke Baiser und Holunderblüten und sauren Stachelbeeren ein, die das ganze so perfekt machen, dass sogar der Mann vom Dessert begeistert ist. Wer es schafft, viele Komponenten, Kräuter und Gewürze auf den Teller zu bringen, und dennoch jeder einzelne Ur-Geschmack der Lebensmittel zum Vorschein kommt, der hat es verdient eine feine Adresse zu sein.

www.thisisxo.de



Puzzle Bar – Hafen City

Hoch hinaus mit Kevin Fehling am anderen Ende der Hafen City. Wir lassen uns von Dirk in den 15. Stock bringen, bekommen einen glasklaren Blick über die schönste Stadt der Welt, dass wir meinen, wir könnten bis zum Nord-Ostsee-Kanal schauen. Wir starten mit dem Yuzu Pornstar, der fruchtig aber nicht zu süß ist und definitiv Lust auf mehr macht. Ebenso der alkoholfreie »it’s not a Vermouth« lässt keine Wünsche offen und verbindet Grapefruit mit dem bekannten Geschmack des

Wermut. Der »South-East Asia«-Hot Dog haut uns leider nicht vom Stuhl. Schweinswurst und asiatische Geschmacksnuancen harmonieren nicht so perfekt miteinander wie das Estragon-Öl mit der Holunderblüte und Beefeater24 im »Puzzletini«. Das ganze Jahr Erdbeeren, Rhabarber und Waldmeister gibt’s im LBE Milkpunch. Kevin Fehlings erstes Restaurant in Travemünde (3*) war hier Namensgeber. Gekonnt berichtet uns Katharina die Zusammensetzung und Herstellung des LBE Milkpunch: »… und nach 60 Stunden ist der Drink dann fertig.« Wohlgemerkt, nachdem Früchte und Co eingelegt wurden, gefiltert, durch Milch gezogen und vom Eiweiß getrennt schlussendlich wieder im Glas landen. Extrem vielfältig auch der Hot Dog »Weidmannsheil« mit Wildwurst, Krautsalat, Walnüssen, Blaubeer-Pfeffergel und Meerrettich und der »Viva México« mit Rinderwurst, Avocado, Röstzwiebeln, geriebenem Comté und Koriander, welcher uns genauso gut gefällt wie der LBE Milkpunch und der it’s not a vermouth. Wie bei Köchen und dem Dessert, ist es wohl bei Barkeepern und alkoholfreien Drinks… hiervon gibt es leider nur einen einzigen zur Wahl, der ist aber genau richtig für den Blick über die schönste Stadt der Welt bei 28 Grad in der Sonne.

www.puzzle-bar.de



Entdecken Sie weitere Beiträge